Urlaub > 2011 USA Südwesten

Rocky Mountains – Große Runde an der Bear Lake Road

Zweiter Tag im Rocky Mountains Nationalpark: Tageswanderung über Bierstadt Lake Trailhead – Boulder Brook Trail – Glacier Greek – Alberta Falls – Bear Lake – Bierstadt Lake.

Boulder Brook Karte

An unserem zweiten Tag im Rocky Mountains NP stand eine etwas längere Wanderung auf dem Programm. Wir hatten uns für Wanderung No. 5 unseres Reiseführers „USA Südwesten – Natur & Wandern“ mit alternativem Rückweg über Bear- und Bierstadt-Lake entschieden. Dadurch kamen wir auf eine gelaufene Strecke von ca. 15,5 km, die man durchschnittlich auf einer Höhe von ca. 2.900 m zu bewältigen hat (max. 3.140 m). Alles in allem waren wir – inklusive Pausen und ausgiebiger Fotostops – ca. 7 Stunden unterwegs.

Impressionen des Tages:

360° Panorama – Boulder Brook

360° Panorama – Glacier Creek

Kurze Wegbeschreibung:

Man startet am Parkplatz des Bierstadt Lake Trailhead. Wenige Meter vor dem Parkplatz folgt man der Beschilderung „Stormy Pass“ und überquert dann den parallel zur Straße verlaufenden Bach. Recht bald geht es rechts auf den Boulder Brook Trail, der einen nun stetig bergauf führt. Zuerst geht es noch mäßig nach oben, dann wird es zum Teil recht anstrengend. Beim Anstieg folgt man lange Zeit dem Bachlauf und kann sich bei Bedarf auch kurz im kalten Nass erfrischen. Mit steigender Höhe ändert sich der Baumbestand und deren Dichte, sodass man auf der rechten Seite einen tollen Blick auf die Bergkette des Long Peak werfen kann. Man ignoriert die beiden rechts liegenden Backcountry-Campingplätze („Stoves only“) und gelangt kurze Zeit später auf einer Höhe von ca. 3.140m auf eine T-Kreuzung. Hier geht es nun leicht abfallend nach rechts weiter in Richtung Nord-Osten. Es geht nun wieder stetig bergab und nach einigen Kehren trifft man auf eine Holzbrücke über den Glacier Creek. Direkt dahinter bietet sich ein Felsplateu für eine Rast an. Man folgt dem Weg bis zu einer weiteren Kreuzung, an der man wieder nach rechts abbiegt – diesmal in Richtung „Alberta Falls„. Spätestens dort hat die Ruhe, die man vorher auf dem meist verlassenen Weg hatte, ein Ende. Von den Alberta Falls geht es zunächst weiter bergab und dann durch eine Senke wieder hinauf zum Bear Lake. Hier sind wir zunächst nach rechts dem Rundweg gefolgt, um dann nach nur wenigen hundert Metern nochmals nach rechts in den Wald auf den Pfad in Richtung Bierstadt Lake abzubiegen. Jetzt geht es erst wieder etwas bergauf und dann wieder flach – teils auf einem Horse-Trail – zum Bierstadt Lake, den man über eine kleine Abstecher nach links erreicht. Nun folgt man weiter der Beschilderung zurück zum Trailhead, der direkt unterhalb der Serpentinen liegt, über die man nun wieder nach unten steigt.

Line Break

Author: Dirk (106 Articles)

Kaffee statt Tee, Hund statt Katze, Ski statt Snowboard, Kombi statt Cabrio, Mac statt PC, Berge statt Meer, Digital statt Analog, Rindscurry statt Bratcurry, Coke statt Pepsi

Leave a Reply

Your email address will not be published. Fields marked with * are required