Fotografie > Hardware

Panoramakopf – VR-Slant von Novoflex

Bei dem VR-Slant von Novoflex handelt es sich um einen speziellen Panoramaaufsatz für Einbein-Stative und  Verwendung mit einem Fisheye-Objektiv.

„Slant“ bedeutet übersetzt „Neigung“ oder „Schräglage“ und beschreibt damit schon das Grundprinzip des Panoramaaufsatzes: Die komplette Kamera wird samt der verwendeten Optik in eine Schräglage von ca. 60° versetzt. Warum das ganze? Wenn z.B. ein  Fisheye an einer Crop-Kamera verwendet wird (in meinem Fall ein 8mm Sigma an einer Canon APS-C mit Crop-Faktor 1,6), wird der maximale diagonale Bildwinkel von 180° optimal genutzt. So ist mit 4 Aufnahmen ein (nahezu) komplettes Kugelpanorama möglich.

Die Kamera wird wie oben beschrieben geneigt und zudem um einige Grad (< 15°) nach oben gerichtet. Dann muss nur noch das Stativ ins Wasser gestellt und abgedrückt werden. Ohne den Standpunkt des Stativs zu ändern dreht man nun insgesamt 3x um jeweils 90° und schießt die weiteren Einzelbilder.  So wird eine komplette Drehung inklusive dem gesamte Himmel mit eingefangen und ein zusätzliches Zenit-Bild überflüssig.

Der ganze Aufsatz ist (im Vergleich zu einem ausgewachsenen Panoramakopf) klein und entsprechend gut zu transportieren. Er bietet sich dadurch besonders für Panoramaaufnahmen auf Reisen an.

Anwendungsbeispiel des VR-Slant (Video von Pixelrama)

Line Break

Author: Dirk (106 Articles)

Kaffee statt Tee, Hund statt Katze, Ski statt Snowboard, Kombi statt Cabrio, Mac statt PC, Berge statt Meer, Digital statt Analog, Rindscurry statt Bratcurry, Coke statt Pepsi

Leave a Reply

Your email address will not be published. Fields marked with * are required