Fotografie > Panoramafotografie

Tipp: „Virtuelle Tour mit krpano und Google Maps“ von Panoramabuch.de

GoogleMap in krpanoThomas Bredenfeld hat ein mehrteiliges, ausführliches und sehr lehrreiches Videotutorial zum Thema „krpano und Google Maps“ über YouTube bereitgestellt. Im Mittelpunkt steht hier nicht die eigentliche Panoramaaufnahme, Dreh- und Angelpunkt ist der flashbasierte Panoramaviewer „krpano“.

In insgesamt 20 Einzelfolgen wird alles Schritt für Schritt erklärt – begonnen bei der „Installation“ des Viewers, über das Einbinden des ersten Panoramas bis hin zur finalen virtuellen Tour, die sowohl über Hotspots innerhalb der Panoramen bedient werden kann, als auch über die erweiterte GoogleMap.

Hauptsächlich geht es dabei um den sukzessiven Auf- und Ausbau der für krpano notwendigen XML-Dateien.  Über diese Textdateien werden die einzelnen Plugins und Bilddateien zunächst in den Player eingebunden. Danach können diverse Eigenschaften der eingebundenen Objekte konfiguriert werden: angefangen bei Größe und Erscheinungsbild von Grafiken bis hin zum Verhalten bestimmter Elemente, das von verschiedensten Maus-Events (Mausposition & Klickverhalten) abhängig sein können.

Die einzelnen Kapitel des Tutorials bauen hervorragend aufeinander auf und bieten sich besonders dazu an, die jeweiligen Schritte direkt am eigenen Rechner nachzuvollziehen. Voraussetzung hierfür sind zunächst geeignete Ausgangsbilder, also mindestens 2 sphärische Panoramen, die via Hotspots miteinander verknüpft werden können.

Zudem benötigt man den krpano Viewer. Die Demoversion von krpano gibt es unter gleichnamiger Internetadresse http://krpano.com kostenlos zum Download.
Um die eigenen Panoramen entsprechend stilvoll im Netz präsentieren zu können ist eine Lizenz des Viewers und des Goggle Maps Plugin notwendig. Hierfür müssen dann knapp 130 EUR investiert werden –  107,10 EUR (Viewer) + 22,61 EUR (GoogleMaps Plugin). Die Lizenzen können ebenfalls auf der Internetseite bezogen werden.
Hinweise zum Download und den Nutzungsmöglichkeiten / Einschränkungen der Demoversion gibt es  auch direkt zu Beginn des Tutorials (Kapitel2).

krpano Fullscreen

krpano: Panorama und GoogleMap mit integrierten, interaktiven Hotspots.

 


Übersicht der einzelnen Folgen/Kapitel:
(
Gesamtlaufzeit  03:13 Std.)

01. Einführung
02. Aufbau der Projekt-Struktur mit krpano
03. Erstes Panorama erstellen
04. krpano-Plugins einbetten
05. Ziel-Marker einbauen
06. Hotspots setzen
07. Rollover-Effekte für die Hotspots
08. Text-Styles für die Tooltips
09. Hotspots verlinken
10. Die krpano-actions
11. Grafik für Karte einbauen
12. Map Container (1)
13. Map Container (2)
14. Google Map einbauen
15. Google Maps Plugin
16. Google Map Controls
17. Map Hotspots setzen
18. Map Hotspots aktivieren
19. Map Radar
20. Maske für Karte / Finishing

Hier geht`s zur Playlist mit allen genannten Videos.

Weiterführende Links:
http://panoramabuch.com/
http://krpano.com

Nachtrag (14.04.2011): 
meine erste eigene virtuelle Tour ist fertig - erstellt mit Hilfe des oben genannten Video-Tutorials. 
Line Break

Author: Dirk (106 Articles)

Kaffee statt Tee, Hund statt Katze, Ski statt Snowboard, Kombi statt Cabrio, Mac statt PC, Berge statt Meer, Digital statt Analog, Rindscurry statt Bratcurry, Coke statt Pepsi

3 Comments on Tipp: „Virtuelle Tour mit krpano und Google Maps“ von Panoramabuch.de

  • Heino Rogge says:
    02/04/2011 at 11:30

    Hallo Dirk
    unglaublich gute Tutorials über krpano, Respekt. Bin auf der suche zum erstellen meiner ersten Tour über ein Video bei YouTube von dir gestolpert. Ohne dich hätte ich es nicht geschafft.
    Vielen Dank dafür.

    LG Heino

  • K.R. says:
    18/05/2011 at 20:58

    Super Tutorials. Hat mir sehr bei dem Einstieg in die KRPANO Welt geholfen!!
    Vielen Dank für Deine Arbeit und weiterhin viel Spaß mit der Fotografie.
    K.R.

  • Dirk says:
    19/05/2011 at 00:22

    Danke. So ehrlich muss man allerdings sein: die tollen Tutorials sind nicht von mir. Dein Dank gilt also vor Allem Thomas Bredenfeld / Panoramabuch.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Fields marked with * are required